Installation auf dem Forum Espaço Humanidade / Copyright: Agência Brasil

Installation auf dem Forum Espaço Humanidade / Copyright: Agência Brasil

Der brasilianische Minister für Agrarwirtschaft, Fischerei und Versorgung (Ministro da Agricultura, Pecuária e Abastecimento), Mendes Ribeiro, zeigte sich gestern (19.06.) auf einer Diskussionsveranstaltung parallel zur Rio+20-Konferenz überzeugt davon, dass die Exporte aus dem Agrarbereich in diesem Jahr die gesteckten Ziele weit übertreffen werden. Die Schätzungen seines Ministeriums belaufen sich auf Exporte in Höhe von mehr als 100 Milliarden US-Dollar (ca. 79 Milliarden Euro) in 2012 und würden damit das Ergebnis vom letzten Jahr um rund 5,7 Prozent übertreffen. In einer Betrachtung der letzten 12 Monate ab Mai 2012 übersteigen die Exporte bereits deutlich die Ergebnisse aus den vorangegangenen 12 Monaten.

Die Schätzungen für 2012 verwundern auf den ersten Blick, denn Argentinien und Russland haben in diesem Jahr starke Importkontrollen bei brasilianischen Fleischprodukten eingeführt. Argentinien erhebt starke Zölle auf Rind- und Schweinefleisch und Russland hat die Importe gar ganz unterbunden. Damit fallen zwei wichtige Absatzmärkte für die Fleischproduktion Brasiliens in diesem Jahr weg. Allerdings scheint die Nachfrage aus dem asiatischen Raum, allen voran von China und Japan, den Verlust der Absätze bei Argentinien und Russland mehr als wett zu machen.

Der Minister zeigte sich auf dem Forum zur Ernährungssicherheit und nachhaltigen Agrarproduktion im Rahmen von Espaço Humanidade 2012 (Raum der Menschlichkeit) überzeugt, dass auch die neu gefundenen Regelungen beim Código Florestal (Waldgesetz) dazu beitragen werden, auch zukünftig die Agrarproduktion zu sichern. Das neue Waldgesetz dient außerdem dazu, die Produktionsweise nachhaltiger zu gestalten. Die Espaço Humanidade 2012 ist eine Konferenz, welche von Nicht-Regierungsorganistaionen und Interessengruppen parallel zum Rio+20-Gipfel in Rio de Janeiro veranstaltet wird und neben den Regierungen anderen Stimmen ein Gewicht verleihen soll. (mas)