Leiter der Umweltabteilung der BNDES, Guilherme Lacerda, über die neuen Projekte im Amazonasgebiet / Copyright: Agência Brasil
Leiter der Umweltabteilung der BNDES, Guilherme Lacerda, über die neuen Projekte im Amazonasgebiet / Copyright: Agência Brasil

Leiter der Umweltabteilung der BNDES, Guilherme Lacerda, über die neuen Projekte im Amazonasgebiet / Copyright: Agência Brasil

Das Amazonasgebiet wird für Projekte im Bereich der Agrarwirtschaft 14,9 Millionen Reais erhalten. Die Mittel stammen aus dem Amazonasfonds (Fundo Amazônia), der von der brasilianischen Entwicklungsbank BNDES (Banco Nacional de Desenvolvimento Social e Econômico) verwaltet wird. Unter den Projekten befinden sich beispielsweise die Intensivierung der Landwirtschaft der indigenen Bevölkerung, die Revitalisierung der Kautschukproduktion und die Kastanienproduktion.

Der Vertrag wurde gestern (12.12.) in Rio de Janeiro vom Leiter der Umweltabteilung der BNDES, Guilherme Lacerda, und vom Leiter des Staatssekretariats für ländliche Produktion im Amazonas SEPROR (Secretaria de Estado da Produção Rural do Amazonas), Eron Berzarra, unterschrieben.

In die Projekte werden 41 Gemeinden des Bundesstaates mit einbezogen. „Das ist fast der ganze Bundesstaat, der 62 Gemeinden hat“, kommentierte Bezerra. Laut Angaben der BNDES würde die betroffene Gesamtfläche 1.165.259 Quadratkilometer ausmachen, was 75 Prozent des Amazonasgebietes bedeute.

„Es sind kleine Agrarbetriebe, die Maniok verarbeiten, eine traditionelle Kultur der indigenen Bevölkerung. Wir werden auch eine Industrie für den Kastanienanbau in der Gemeinde Tefé schaffen, die Stadt mit der größten Kastanienproduktion im Bundesstaat, die noch nie zuvor eine Verarbeitungsanlage hatte“, erklärte er weiterhin.

Die BNDES informierte darüber, dass durch die Förderung dieser Projekte produktive Aktivitäten im Sinne der Nachhaltigkeit unterstützt werden, als Alternative, um den Regenwald zu erhalten. Damit wird zusätzlich der dort ansässigen Bevölkerung, also den Indigenen und den Extraktivisten, geholfen. (ds)