Copyright: Wikipedia, Creative Commons, NeukiJ

Copyright: Wikipedia, Creative Commons, NeukiJ

Der Vorstand der Nationalen Agentur für elektrische Energie (Agência Nacional de Energia Elétrica, kurz: ANEEL) wird im August zwei Versteigerungen von Energieverträgen vornehmen, so wurde gestern (18.7.) in einer Tagung festgelegt.

Die Versteigerung der Gewinnung der A3-Energie soll am 17. August stattfinden. Hierbei handele es sich um Gewinnung von Energie aus Wasser, Wind, Biomasse oder Erdgas. Die Nutzung solle ab 1. März 2014 beginnen. Der Preis wurde auf 139 R$ pro Megawattstunde festgelegt, mit Ausnahme der Erweiterung der Energiegewinnung des Wasserkraftwerks Jirau (mit 102 R$).

Laut ANEEL wurde klargestellt, dass sich ausländische Firmen einzeln oder als Konsortium an der Versteigerung beteiligen könnten. Die Leitung einer brasilianischen Firma sei in diesem Fall obligatorisch. Bei Gewinn der Auktion einer einzelnen Firma solle eine Zweckgesellschaft (Sociedade de Propósito Específico, kurz: SPE), gegründet werden, um nach dem brasilianischen Recht die Bewilligung zu erhalten.

Die Versteigerung der sogenannten Reserveenergie, die aus Wind und Biomasse gewonnen wird, sei für den 18. August vorgesehen. Der Preis wurde auf 146 R$ pro Megawattstunde festgelegt, die Nutzung solle am 1. Juli 2014 beginnen.

Die Versteigerungen werden durch die brasilianische Handelskammer für elektrische Energie (Câmara de Comercialização de Energia Elétrica, kurz: CCEE) im Internet durchgeführt. (ds)