Die Brasilianische Agentur für Erdöl, Erdgas und Biokraftstoffe ANP setzt auf starke Kontrolle von Kraftstoffen / Copyright: ANP

Die Brasilianische Agentur für Erdöl, Erdgas und Biokraftstoffe ANP setzt auf starke Kontrolle von Kraftstoffen in Brasilien / Logo der ANP / Copyright: ANP

Die Brasilianische Agentur für Erdöl, Erdgas und Biokraftstoffe ANP (Agência Nacional do Petróleo, Gás Natural e Biocombustíveis, kurz: ANP) setzte 13,9 Millionen Reais (rund 5,7 Millionen Euro) bis zum 30. November 2011 ein, um die Aktivitäten zur Nutzung, Entwicklung und Produktion von Erdöl und -gas zu überprüfen.

Von 2008 bis 2011 gab die ANP bereits 75,5 Millionen Reais (ca. 31 Millionen Euro) für die Kontrolle dieser Aktivitäten aus, was 90,92 Prozent des gesamten Budgets in diesem Zeitraum ausmache.

Bereits für die Kontrolle der Auslieferung von Biokraftstoffen wurden 2011 49 Millionen Reais angedacht, von denen 99,7 Prozent verwendet wurden. Zwischen 2008 und 2011 betrug das Budget der Aktivitäten 194,5 Millionen Reais, 92 Prozent (176 Millionen Reais) der Gelder fanden hier Anwendung.

2011 hatte die ANP außerdem ein Budget von acht Millionen Reais für die Kontrolle von Anlagen, für die Raffinerie von Erdöl, für die Verarbeitung von Erdgas, für den Transport von Erdöl und -gas und für die Produktion von Biokraftstoffen. Von diesem Betrag wurden bereits 85 Prozent bis zum 30. November verwendet. In den letzten vier Jahren konnte eine Gesamtsumme von 28,37 Millionen Reais in diesem Bereich festgestellt werden, von denen 25,29 Millionen Reais für die Kontrolle von Prozessen veranschlagt wurden. (ds)