„Audi will im kommenden Jahr entscheiden, ob das Unternehmen erneut eine Produktion in Brasilien startet. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Konkurrent BMW plant ein Werk dort, ebenso wie die japanischen Marken Acura und Infiniti, Tochterfirmen von Honda und Nissan.

„Wir stehen am Anfang des Projekts und haben noch nichts entschieden“, sagt Leandro Radomile, der Chef von Audi in Brasilien. Die einfachste Option wäre es, wenn Audi das bereits bestehende Werk der Konzernmutter Volkswagen mit nutzen würde, schreibt unsere Schwesterzeitung Automotive News Europe. Diese Möglichkeit hat das Unternehmen schon einmal genutzt: Von 2000 bis 2006 wurde im VW-Werk im Bundesstaat Parana das Kompaktmodell A3 produziert.“ (Automobilwoche Online)

Mehr bei Automobilwoche Online