Das brasilianische Schatzamt informierte gestern über die ausländische Beteiligung an Schuldtiteln / Copyright: Tesouro Nacional
Das brasilianische Schatzamt informierte gestern über die ausländische Beteiligung an Schuldtiteln / Copyright: Tesouro Nacional

Die brasilianische Schatzkammer informierte über die Ausgabe von Staatsanleihen auf ausländischen Märkten. / Copyright: Tesouro Nacional

Das brasilianische Schatzkammer (Tesouro Nacional) hat am vergangenen Mittwoch (03.09.) bekanntgegeben, dass die Ausgabe von Staatsanleihen auf dem nordamerikanischen und europäischen Markt einen Wert von eine Milliarde US-Dollar erreicht hat. Die Verträge, die im Januar 2025 auslaufen, haben für den Investor eine Rendite in Höhe von 3,88 Prozent pro Jahr. Der Spread (Differenz zwischen Kaufpreis und Verkaufspreis der Papiere) betrug 147 Basispunkte über dem Anleihekurs des amerikanischen Finanzministeriums.

Zuvor hatten Mitarbeiter der Schatzkammer darüber informiert, dass die Ausgabe von Staatsanleihen wieder aufgenommen worden ist. Die Anleihe wurde mit einem Preis von 103,05 Prozent über dem Basiswert auf dem Markt angeboten. Die Ausgabe wurde durch die Banken PTG Pactual, Citigroup und Morgan Stanley geleitet. Die Schatzkammer gab weiterhin bekannt, dass das Angebot der Anleihe auf den asiatischen Markt ausgeweitet werden könne, mit bis zu 50 Millionen US-Dollar, zu den gleichen Konditionen wie auf dem amerikanischen und europäischen Markt. Das Ergebnis des Geschäftsabschlusses wird nach der Beendigung des Angebots auf dem asiatischen Markt bekanntgegeben.

Die Regierung bringt Staatsanleihen mit dem Ziel heraus, finanzielle Mittel zu erhalten oder um Richtwerte für Zinsen für zukünftige Geschäfte zu bekommen, die sowohl dem öffentlichen Sektor als auch privaten Initiativen zugutekommen.  (ds)