Der Flughafen der brasilianischen Hauptstadt Brasília wird ebenfalls privatisiert / Copyright: Agência Brasil

Der Flughafen der brasilianischen Hauptstadt Brasília wird ebenfalls privatisiert / Copyright: Agência Brasil

Mit dem Ziel, brasilianische Großflughäfen an die geforderten Standards der FIFA anzupassen, sind die Flughäfen in Campinas, São Paulo und Brasília nun zur Privatisierung freigegeben. Laut dem leitenden Minister des brasilianischen Sekretariat für Luftfahrt (Secretaria de Aviação Civil, kurz: SAC), Wagner Bittencourt, sind auch ausländische Firmen daran interessiert, in die Flughäfen Brasiliens zu investieren.

„Wir können mit Sicherheit sagen, dass wir eine positive Rückmeldung von ausländischen Unternehmen erhalten, die sich für diesen Markt interessieren”, erklärt Bittencourt und fügt hinzu, dass dieses große Interesse bereits bestand, als er noch nicht das Amt des Sekretariats für Luftfahrt innehatte, sondern noch Direktor des Bereiches für Infrastruktur der Brasilianischen Nationalbank für wirtschaftliche und soziale Entwicklung (Banco Nacional de Desenvolvimento Econômico e Social, kurz: BNDES) war.

Bittencourt zufolge entschied sich die brasilianische Regierung dafür, dem ausländischen Kapital keine Limitierungen oder Auflagen aufzuerlegen, um so die Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen. „Es gibt keine Einschränkungen bei der Beteiligung ausländischer Unternehmen an der Privatisierung. Wir wollen mehr Wettbewerbsfähigkeit sowohl im Luftfahrtbereich als auch bei den Flughäfen selbst”, bekräftigt der leitende Minister des brasilianischen Sekretariats für Luftfahrt. Die einzige Einschränkung, die es gibt, ist die Bedingung, dass kein Investor zwei Flughäfen gleichzeitig verwalten kann. Bittencourt versprach zudem, dass die Arbeiten an den Flughäfen bis zum Jahr 2013, einem Jahr vor der Fußballweltmeisterschaft, abgeschlossen sein werden.

Auch die deutsche Fraport AG hat bereits ihr Interesse an einer Teilnahme an den Ausschreibungen zur Privatisierung der brasilianischen Flughäfen verkündet. (gp)