Das britische Energieunternehmen BG Group baut in Rio de Janeiro ein Technikzentrum / Copyright: BG Group
Das britische Energieunternehmen BG Group baut in Rio de Janeiro ein Technikzentrum / Copyright: BG Group

Das britische Energieunternehmen BG Group baut in Rio de Janeiro ein Technikzentrum / Copyright: BG Group

Das britische Energieunternehmen BG Group wird in Brasilien ein globales Technikzentrum errichten, in dem alle Forschungsprojekte und Entwicklungsprozesse durchgeführt werden sollen. Dafür werden in den nächsten zehn Jahren ca. 1,5 bis zwei Milliarden US-Dollar im Land investiert werden. Hauptgeschäft der BG Group ist die Suche nach Erdgas.

Der Grundstein für den Baubeginn wurde gestern (11.03.) im Technologiepark Parque Tecnológico do Fundão im Norden Rio de Janeiros gesetzt, unter Anwesenheit des Präsidenten der BG Group, Chris Finlayson. Laut Finlayson hätte das Unternehmen Brasilien als Sitz seines globalen Zentrums gewählt, da die BG Group in den letzten Jahren bedeutende und stetige Investitionen im Land durchgeführt hat, so wie die Maßnahmen zum Erhalt von Erdöl- und Erdgasreserven und die Beteiligung an der Erschließung der Pré-Sal-Schicht im Ozeanbecken von Santos.

Der Präsident sehe das Forschungszentrum als Möglichkeit zur Zusammenarbeit mit den brasilianischen Partnerunternehmen für wissenschaftliche Entwicklungen, die dazu betragen, die nationale Industrie zu fördern und der hohen Nachfrage nach Erdöl im Land gerecht zu werden.

„Wir glauben, dass das Projekt längerfristig Vorteile für das Land und für die nationale Erdöl- und Erdgasindustrie aus globaler Sicht mit sich bringt. Im Zentrum werden alle Aktivitäten rund um Forschung und Entwicklung der BG Group stattfinden, gemeinsam mit der Wissenschaft und der brasilianischen Industrie.“ Laut Schätzungen des Unternehmens soll der Bau des Zentrums 2014 abgeschlossen sein. (ds)