„Nach langem Gezerre mit der Regierung in Brasilien hat sich BMW zum Bau eines neues Werks in dem südamerikanischen Land durchgerungen. „Wir sind auf einem positiven Weg und werden nun einen Investitionsplan bei der brasilianischen Regierung einreichen“, sagte Finanzvorstand Friedrich Eichiner in einem am Donnerstag veröffentlichten Interview der Nachrichtenagentur Reuters. „Wir haben immer gesagt, dass wir bereit dazu sind, uns dort zu engagieren, wenn die Rahmenbedingungen stimmen. Jetzt gibt es klare Regularien.“ Der deutsche Autobauer werde innerhalb weniger Tage Pläne zum Bau einer Fabrik verkünden, sagte der brasilianische Handelsminister Fernando Pimentel am Donnerstag in einem Radiointerview.“ (Handelsblatt Online)

Mehr bei Handelsblatt Online