„Die Börsen in Mexiko, Kolumbien, Peru und Chile schaffen einen gemeinsamen Markt, um mehr Interesse bei ausländischen Anlegern zu wecken. „Wirtschaftswachstum“ lautet ein Argument.“ (faz.net)

Mehr auf der Internetseite der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.