Der verantwortliche ermittler der Operation Vegas der Bundespolizei, Alexandre Marques de Souza, vor seiner Anhörung bei der CPMI / Copyright: Agência Brasil

Der verantwortliche Ermittler der Operation Vegas der Bundespolizei, Alexandre Marques de Souza, vor seiner Anhörung bei der CPMI / Copyright: Agência Brasil

Der gemischte parlamentarische Untersuchungsausschuss aus Parlamentariern und Senatoren (Comissão Parlamentar Mista de Inquérito, kurz: CPMI) hat gestern in der brasilianischen Hauptstadt Brasília in einer ersten Anhörung begonnen, die Hintergründe zu den Vorwürfen gegen Carlos Augusto Ramos, alias Carlinhos Cachoeira („Karlchen Wasserfall“) zu ermitteln. Dabei wurde in einer ersten geheimen Anhörung der Koordinator der Operation „Vegas“ der Bundespolizei, Raul Alexandre Marques de Souza, von der CPMI angehört und zu den Ermittlungen befragt.

In einer vorausgegangenen Abstimmung hatten sich 17 gegen elf Mitglieder der CPMI für eine Anhörung unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgesprochen. Vor allem die Parteien der Regierung sind gegen eine öffentliche Anhörung, da sie befürchten, dass sonst die Ermittlungen weiterer Fälle im Zusammenhang mit Carlinhos Cachoeira nicht mehr erfolgen können und auch Verdächtige vor ihrer Festnahme abtauchen könnten.

Mittlerweile haben die Ermittlungen und die damit verbundenen Verdächtigungen gegenüber Politkern weitere Konsequenzen. Im Bundesdistrikt musste gestern der Gouverneur Agnelo Queiroz von der Arbeiterpartei (Partido dos Trabalhadores, kurz: PT) einen Austritt der Populärsozialistischen Partei (Partido Popular Socialista, kurz: PPS) aus der Regierungskoalition verkraften, da er beschuldigt wird, in die illegalen Machenschaften von Carlinhos Cachoeira verwickelt zu sein. Der Bundesvorstand der PPS hatte diesen Austritt einstimmig beschlossen, um nicht mit in die Affäre um Carlinhos Cachoeira gezogen zu werden. Bereits heute steht die nächste Anhörung vor der CPMI an. Der Leiter der Ermittlungen der Bundespolizei in der Operation „Monte Carlo“, Matheus Mella Rodrigues, wird heute von der CPMI zu seinen Erkenntnissen befragt werden. Auch diese Sitzung findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. (mas)