Brasília: Nationaler Tag des Fahrradfahrers

20.08.2012 | Politik |

Fahrradfahrer – Nutzer alternativer Transportmittel – am Tag des Radfahrers in Brasilia / Copyright: Agência Brasil

In der brasilianischen Hauptstadt Brasília haben sich gestern (19.08.) Fahrradfahrer zum Nationalen Tag des Radfahrers (Dia Nacional do Ciclista) zusammengefunden, um eine Reihe von Aktivitäten zur Bewusstseinsbildung der Autofahrer durchzuführen und deren Respekt gegenüber den Radfahrern und Fußgängern zu stärken. Außerdem sollte dieser dazu beitragen, Autofahrern das Fahrrad als Ersatztransportmittel zum Auto näher zu bringen und somit der Umwelt weniger zur Last zu fallen.

Bei der Aktion wurden Fahrradausrüstung und Spezialkleidung verkauft, deren Einnahmen für Bildungskampagnen zum Thema verwendet werden sollen. Des Weiteren wurden Hinweise und Tipps für das friedliche Miteinander zwischen Fahrrad- und Autofahrern verteilt.

Die Aktion, die von der Nichtregierungsorganisation Rodas da Paz (zu deutsch: Friedensräder) realisiert wurden, fand auf den Tag genau sechs Jahre nach dem Unfall statt, bei dem der brasilianische Biologe Pedro Davison auf seinem Fahrrad, auf einer für Autos gesperrten Freizeit-Strecke, überfahren wurde und tödlich verunglückte.

Dem Präsidenten von Rodas da Paz, Uirá Felipe Lourenço, ist es wichtig, die Aufmerksamkeit der Menschen für dieses Thema zu gewinnen und ihnen aufzuzeigen, dass andere alternative Transportsysteme möglich sind. Es sei sogar bereits möglich, die Fahrräder in der U-Bahn mitzunehmen – dies wüssten allerdings die wenigsten Hauptstädter. Überhaupt, so Lourenço, lasse die Anzahl der Fahrradfahrer in Brasília noch zu wünschen übrig, obwohl es bereits Fahrradwege gäbe, die Staus und der Smok weniger werden und die Straßen sicherer und unfallfreier sein könnten.

Die Idee der Aktion ist es, die Notwendigkeit in Sachen Verkehr umzudenken, aufrecht zu erhalten, damit sich in Zunkunft etwas ändern kann. (jv)


Sie interessieren sich für weitere Details zu diesem Thema? Beauftragen Sie den BrasilNews-Business-Recherche-Service (nur für Unternehmen). Weitere Informationen zu dieser Dienstleistung sowie ein Angebot erhalten Sie per Email: recherche@brasilnews.de