Die meisten Internetkäufer gehören zu den Sozialklassen A und B. / Copyright: Wikimedia Commons, Rock1997
Die meisten Internetkäufer gehören zu den Sozialklassen A und B. / Copyright: Wikimedia Commons, Rock1997

Die meisten Internetkäufer gehören zu den Sozialklassen A und B. / Copyright: Wikimedia Commons, Rock1997

Die Brasilianer fühlen sich beim Internetkauf mittlerweile sicherer. Das zeigt die Umfrage Virtueller Konsum in Brasilien, die am Dienstag (3.02) vom Kreditschutzdienst (SPC Brasil) und dem Bundesverband der Ladeninhaber veröffentlicht wurde. Demnach sind neun von zehn Befragten, die im vergangenen Jahr Verkaufsseiten im Internet genutzt haben, mit diese Art des Einkaufs zufrieden.

Die Umfrage belegt zudem, dass 93 Prozent schon seit mehr als drei Jahren über das Internet einkaufen. Dabei suchen sie nach Händlern, die auf dem Markt etabliert sind. „49 Prozent suchen eine Seite auf, weil sie auf bekannte Marken aus sind. Die Konsumenten wissen bereits wie sie mit Vergleichsseiten umzugehen haben und wo sie sich beschweren können. Damit sehen wir, dass der Verbraucher nach Tools sucht, um Entscheidungen informierter zu treffen. Und damit gewinnen sie mehr Vertrauen“, erklärt der Finanzdirektor der SPC Brasil Flávio Borges.

Die Käufer mit den meisten Einkäufen weisen eine hohe Bildung vor – 41 Prozent haben einen Diplomabschluss, sind zwischen 35 und 49 Jahre alt und gehören zu den Sozialklassen A und B (34 Prozent). Laut Borges belegt dies, dass die Klassen C, D und E sich erst noch dem Onlinekauf zuwenden werden. Auf der anderen Seite beweise dies, dass die Klassen A und B die größte Verfügbarkeit zu Krediten und Zahlungsmittel haben. Der Experte weist allerdings daraufhin, dass der Anteil der Klassen C, D und E an der Gesamtkäuferschaft bereits signifikant ist und weiterhin wachsen wird.

Als wichtigster Vorteil des Onlineeinkaufs gaben 74 Prozent der Befragten die Bequemlichkeit an, die Einkäufe erledigen zu können ohne das Haus verlassen zu müssen. Auch die oft günstigeren Preise überzeugen die Hälfte. (ls)

Quelle: Agência Brasil