Das Vertrauen der brasilianischen Industrieunternehmer ist auf einem historischen Tiefstand und Ökonomen gehen davon aus, dass es noch weiter sinken wird. / Copyright: Wikimedia Commons, Pontanegra
Das Vertrauen der brasilianischen Industrieunternehmer ist auf einem historischen Tiefstand und Ökonomen gehen davon aus, dass es noch weiter sinken wird. / Copyright: Wikimedia Commons, Pontanegra

Das Vertrauen der brasilianischen Industrieunternehmer ist auf einem historischen Tiefstand und Ökonomen gehen davon aus, dass es noch weiter sinken wird. / Copyright: Wikimedia Commons, Pontanegra

Das Vertrauen der brasilianische Unternehmer in die Wirtschaft ihres Landes ist zum vierten Mal hintereinander gesunken und erreichte damit das niedrigste Niveau seit 15 Jahren – wie der Dachverband der brasilianischen Industrie CNI berichtet. Der entsprechende Index zum Vertrauen der Industrieunternehmer (Icei) wies im Juli einen Wert von 46,6 Punkten auf, der niedrigste seit Beginn der Messung in 1999. Ein Wert unter der Grenze von 50 Punkten bedeutet ein Misstrauen von Seiten der Befragten.

Der Pessimismus der Unternehmer ist groß und findet sich in allen Sektoren der Industrie, wie der Ökonom Marcelo Azevedo vom CNI sagt. „Das Ergebnis ist schlechter als zu akuten Krisenzeiten wie einer Währungskrise oder Finanzkrise“, so Azevedo. Der Index zeigt die Niedergeschlagenheit der Unternehmer zum aktuellen Zeitpunkt und auf die kommenden Monate hin gesehen. Zudem geht der CNI-Ökonom davon aus, dass der Index noch weiter sinken wird. Das Ergebnis von Juli liegt 1,1 Punkte unter dem Wert vom Juni, bis zum März zurückgerechnet ergibt sich ein Minus von 6,1 Punkten. Verglichen mit dem Juli 2013 ist der Index um 3,5 Punkte gesunken.

Laut CNI ist es nicht möglich zu bewerten, ob die vor kurzem angekündigten Zielsetzungen von Präsidentin Dilma Rousseff für die Industrie Einfluss auf die Einschätzungen der Unternehmer haben. Die Befragung fand vom 1. bis 11. Juli statt, also nach den Ankündigungen. Laut Azevedo gehen die Ziele in die richtige Richtung, um den Unternehmern mehr Berechenbarkeit für ihre Entscheidungen zu geben. (ls)