Logo des größten brasilianischen Naturkosmetikunternehmens Natura / Copyright: Natura

Logo des größten brasilianischen Naturkosmetikunternehmens Natura / Copyright: Natura

Der größte brasilianische Hersteller von Naturkosmetik- und -körperpflegeartikeln Natura wird in 2012 allein 420 Millionen Reais (rund 186 Millionen Euro) in den Ausbau seiner Produktionskapazitäten und des Vertriebsnetzes stecken. Das Unternehmen investiert damit fast 50 Prozent seines in 2011 erzielten Gewinnes in den Ausbau des Geschäfts. Ziel dieser Investitionen ist es, die Kundenbestellungen zeitlich effizienter bearbeiten zu können. Die bisherigen Lieferzeiten betragen sechs Tage und das Unternehmen Natura strebt eine Lieferzeit von zwei Tagen an.

Im Moment produziert Natura an zwei Standorten in Brasilien. Im Bundesstaat Pará wird vor allem der Grundstoff für die Seifenprodukte des Unternehmens hergestellt. Hier sollen mit den Investitionen auch die Produktionskapazitäten für die Zukunft ausgebaut werden, da die Grundstoffproduktion derzeit gerade noch ausreicht, die derzeitige Nachfrage zu decken. Im Werk in Cajamar im Bundesstaat São Paulo wird ein Großteil der Produkte von Natura produziert. Hier soll mit den Investitionen vor allem der Vertrieb durch ein neues Logistikzentrum verbessert werden. Aber auch das bestehende Vertriebszentrum in Pará wird weiter ausgebaut.

Natura hat in 2011 einen Gewinn vor Steuern von 830 Millionen Reais (ca. 367 Millionen Euro) ausgewiesen. Für den stellvertretenden Vorsitzenden von Natura, Roberto Pedote, bleibt das Ergebnis jedoch hinter den Erwartungen zurück, da andere Indikatoren einen deutlicheren Aufwärtstrend gezeigt hatten. So wuchs das Auslandsgeschäft allein um 40 Prozent und auch im Inland hat der Umsatz um 8,9 Prozent auf derzeit 5,5 Milliarden Reais (etwa 2,43 Milliarden Euro) zugelegt. Ein Dämpfer an den durchaus positiven Zahlen ist, dass Natura im Ausland noch nicht rentabel arbeitet. So ist das Wachstum von 40 Prozent zwar ein positives Zeichen, aber diese Geschäfte schmälern den Gewinn von Natura um 51,1 Millionen Reais (rund 22,6 Millionen Euro).  Mit den neuen Investitionen hofft man, die Gewinne zukünftig durch bessere Lieferzeiten weiter steigern zu können. (mas)