Das beste Land ist laut Ranking die Schweiz. / Copyright: Wikimedia Commons, Michael Fiegle

Brasilien liegt auf dem 56. Platz im Ranking um die besten Länder weltweit fürs Alter. Das geht aus dem jährlichen Bericht „Global AgeWatch Index 2015“ der Organisation HelpAge International in Zusammenarbeit mit der Universität von Southampton in den USA hervor. Demnach steht die Schweiz an der Spitze als bestes Land, um seinen Lebensabend zu verbringen, gefolgt von Norwegen, Schweden und Kanada. Das Schlusslicht ist Afghanistan.

Die Studie bewertet das soziale und wirtschaftliche Wohl der älteren Menschen in 96 Ländern unter Berücksichtigung von Kriterien wie Einkommen, Gesundheit, Bildung, Beschäftigung und ein günstiges Umfeld. Im vergangenen Jahr nahm Brasilien noch den 58. Rang ein.

Der Bereich, in dem Brasilien am besten bewertet wurde, ist das garantierte Einkommen von Älteren: 81,9 Prozent der 23,5 Millionen Rentner im Land erhalten eine Pension oder andere Formen der sozialen Absicherung, wie das brasilianische Statstikamt IBGE berechnet hat. Hier kam Brasilien sogar auf den 13. Platz unter den 96 Ländern der Studie.

Auf der anderen Seite schnitt das Land deutlich schlecht beim günstigen Umfeld ab, hier kam nur der 87. Platz heraus. Grund dafür waren unter anderem die Vorwürfe  über Gewalt gegen ältere Menschen, die 2014 laut der Abteilung für Menschenrechte bei 21.178 Fällen lagen.

Unter den Ländern Lateinamerikas liegt Brasilien hinter Panama (20.), Chile (21.), Uruguay (27.), Costa Rica (28.), Argentinien (31.), Mexiko (33.), Kolumbien (36.), Ecuador (44.), Peru (48.), El Salvador (54.) und Bolivien (55.). (ls)

Quelle: Exame