Logo der brasilianischen Onlinefirma Ibope Nielsen Online / Auch im dritten Quartal 2011 konnte ein wesentlicher Anstieg an Internetnutzern in Brasilien festgestellt werden / Copyright: Ibope Nielsen Online

Logo der brasilianischen Onlinefirma Ibope Nielsen Online / Auch im dritten Quartal 2011 konnte ein wesentlicher Anstieg an Internetnutzern in Brasilien festgestellt werden / Copyright: Ibope Nielsen Online

Die Gesamtzahl an Personen mit Internetzugang in Brasilien hat die Zahl 79,9 Millionen im dritten Quartal 2011 erreicht, was einen Anstieg von acht Prozent im Vergleich zum Jahr 2010 und von zwei Prozent im Vergleich zum vorherigen Quartal bedeutet. Die Daten wurden von dem brasilianischen Marktforschungsunternehmen Ibope Nielsen Online veröffentlicht. Bei den Untersuchungen zählte die Ibope sämtliche Internetzugriffe, das heißt Anschlüsse in privaten Haushalten, am Arbeitsplatz, in Schulen, Internetcafés oder anderen Orten.

Vor allem die Zahlen in den privaten Haushalten und an den Arbeitsplätzen waren wesentlich ausschlaggebend für den beachtlichen Anstieg der Internetnutzer in diesem Zeitraum in Brasilien. 66 Millionen Personen wurden in diesem Bereich erfasst. Zählt man nur die privaten Haushalte mit Rechnern mit Internetzugang, dann erreicht man bereits eine Zahl von 62,6 Millionen Nutzern.

Nach Angaben des Forschungsunternehmens Ibope stieg auch die Anzahl von Internetnutzern, die über eine Breitbrandverbindung verfügen. In zwei Jahren wuchs die Menge an aktiven Nutzern mit Verbindungsleitungen von mehr als zwei MB um mehr als 300 Prozent in Brasilien. (ds)