Die Produktion von Fahrzeugen stieg im November auf Rekordhöhe / Copyright: Agência Brasil
Die Produktion von Fahrzeugen stieg im November auf Rekordhöhe / Copyright: Agência Brasil

Die Produktion von Fahrzeugen stieg auf Rekordhöhe. / Copyright: Agência Brasil

Im Vergleich zum Jahr 2012 hat die brasilianische Automobilbranche in 2013 rund 9,9 Prozent mehr Fahrzeuge produziert. Insgesamt wurden rund 3,7 Millionen Autos hergestellt. Dies ist die beste Wachstumsrate seit Beginn der Messungen. Die Daten wurden gestern (07.01.) von der Nationalen Vereinigung der Fahrzeugfabrikanten (Associação Nacional dos Fabricantes de Veículos Automotores, kurz: Anfavea) veröffentlicht.

Auch der Export von Automobilen erreichte im vergangenen Jahr einen Höchstwert. Die Ausfuhren waren um 13,5 Prozent angestiegen und erreichten einen Gesamtwert von 16,5 Millionen US-Dollar (rund 12,1 Millionen Euro).

Auch der Verkauf von in Brasilien produzierten Fahrzeugen innerhalb des Landes sei im Jahr 2013 immerhin um 1,5 Prozent angestiegen. Laut Informationen der Anfavea wurden rund 3,06 Millionen Automobile verkauft. Im Vergleich zum November 2013 stieg der Verkauf und die Anmeldung von Fahrzeugen um ganze 17 Prozent an. Zusammen mit den importierten Fahrzeugen wurden insgesamt 3,7 Millionen Stück in Brasilien an den Mann gebracht. Diese Zahl ist lediglich um 0,9 Prozentpunkte kleiner als Ende des Jahres 2012.

Für dieses Jahr sagt die Anfavea einen Anstieg von 1,1 Prozent für den Verkauf von Automobilen voraus. Die Verantwortlichen der Vereinigung sind sicher, dass der Sektor weitere Rekorde einfahren wird – allerdings wird das Wachstum etwas an Kraft verlieren. In der Produktion von Fahrzeugen sagten die Experten einen Anstieg von nur noch 0,7 Prozent voraus. (sg)