Country Brand Index 2010 / Copyright: FutureBrand

Country Brand Index 2010 / Copyright: FutureBrand

Das am Freitag (11.11.) bekannte gegebene Resultat des Country Brand Index (kurz: CBI) 2010, positioniert Brasilien von seinem bisher 41. Platz (CBI Ranking 2009) auf den 31. Platz der insgesamt 113 berücksichtigten Länder.

Der CBI wurde von FutureBrand, einem Consulting-Unternehmen der McCann Worldgroup, entwickelt und misst, wie glaubwürdig das Image eines Landes im Ausland ist. FutureBrand erstellt die wichtigste Studie in Bezug auf „Landesmarken“ in Zusammenarbeit mit BBC World News bereits seit fünf Jahren. Dabei spielen die fünf Schlüsselkategorien Tourismus, Kultur und kulturelles Erbe, Attraktivität für Unternehmen, Lebensqualität und Wertesysteme der jeweiligen Länder eine entscheidende Rolle. Darüber hinaus wird die Stärke einer „Landesmarke“ – wie bei Markenanalysen üblich – über den Grad von Bekanntheit, Präferenz, Beachtung, Befürwortung, Weiterempfehlungspotenzial und der aktiven Entscheidung, das Land zu besuchen, ermittelt.

Auf einer Skala mit 10 Positionen, konnte die „Marke“ Brasilien das größte Wachstum der Top 50-Länder vorweisen. Das einzige Land in Lateinamerika, welches sich vor Brasilien positionieren konnte, ist Costa Rica (Platz 24).

Laut FutureBrand ist die Wahrnehmung von Brasilien im Ausland vorwiegend positiv. Hierbei spielen die Faktoren Lebensqualität, die Möglichkeit, Geschäfte zu machen und Umweltbewusstsein eine besondere Rolle. Auch der Tourismus wurde von der Studie als ein wichtiges Markenkriterium Brasiliens bewertet: so belegt Brasilien nach Australien den zweiten Platz der Länder mit den schönsten Stränden. Für sein Nachtleben erhält Brasilien den dritten Platz – nach den USA und Großbritannien. Zu weiteren untersuchten Aspekten gehören: Kultur, politische Freiheit, Toleranz, Rechtssystem und Meinungsfreiheit.

Unter den BRICS-Staaten (Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika) hat Indien, mit Platz Nummer 29, die Führung übernommen. Dennoch gelte Brasilien, mit seinem Sprung um zehn Rankingpositionen nach oben, als aufsteigender Stern der Gruppe, so FutureBrand. Für Brasiliens gute Performance sprechen vor allem die 2014 bevorstehende Weltmeisterschaft, die Olympischen Spiele 2016 und der stetige wirtschaftliche Wachstum; Faktoren die zunehmend Investoren anlocken und zu einer Wertsteigerung des Reais beitragen. (jv)