Brasilien: Boomland mit Macken

03.06.2012 | Brasilien in anderen Medien |

„Die Infrastruktur von Brasilien ist schon heute überlastet. In zwei Jahren kommt die WM ins Land – genau darauf setzen die Infrastruktur-Konzerne. Die Produktionsstandorte kämpfen aber mit einer Vielzahl von Problemen.

Die tägliche Fahrt zur Arbeit ist für viele Menschen in der brasilianischen Metropole Sao Paolo schon an normalen Tagen quälend. Als vergangene Woche auch noch die U-Bahnfahrer streikten, ging gar nichts mehr: Auf 249 Kilometern stauten sich die Autos. An einem Busbahnhof musste die Polizei Tränengas gegen randalierende Passagiere einsetzen.“ (Handelsblatt Online)

Mehr bei Handelsblatt Online


Sie interessieren sich für weitere Details zu diesem Thema? Beauftragen Sie den BrasilNews-Business-Recherche-Service (nur für Unternehmen). Weitere Informationen zu dieser Dienstleistung sowie ein Angebot erhalten Sie per Email: recherche@brasilnews.de