„Die brasilianische Arbeiterpartei lebt in der Vergangenheit, während ihre Präsidentin längst eine konservative Wirtschaftspolitik fährt. Dem Land fällt die Suche nach einem Wirtschaftsmodell schwer.“ (nzz.ch)

Mehr auf der Internetseite der Neune Zürcher Zeitung.