Das brasilianische Forscherteam an Bord ihres Schiffes / Copyright: CPRM

Das brasilianische Forscherteam an Bord ihres Schiffes / Copyright: CPRM

Zum ersten Mal sucht Brasilien mit Erkundungsexpeditionen nun auch nach Mineralienvorkommen jenseits seiner Hoheitsgewässer in Gesteinsformationen auf dem Meeresgrund. Der brasilianische geologische Service (Serviço Geológico do Brasil, kurz: CPRM) ist spezialisiert auf die Suche nach Vorkommen von Mineralien und führt derzeit eine Untersuchung von Gesteinen vor den Küsten des Bundesstaates Rio de Janeiro in internationalen Gewässern durch. Dabei konzentriert sich die Erkundung auf eine Erhebung im südlichen Atlantik, dem Rio Grande.

Bereits zum sechsten mal war eine Expedition nun zur Erhebung des Rio Grande aufgebrochen. Bisher scheint die Expedition erfolgreich, denn es wurden bereits Vorkommen von Kobalt, Kupfer, Nickel und auch Niob und Tantal gefunden. Insbesondere die zuletzt genannten sind für die Elektronikindustrie derzeit von großer Bedeutung. Beide Mineralien sind auf dem internationalen Markt derzeit sehr gefragt, da sie unter anderem für die Herstellung von Mobiltelefonen dringend benötigt werden. Derzeit kommen bereits 90 Prozent des weltweit gehandelten Niobs aus Brasiliens Minen.

Die Expeditionen werden innerhalb eines Sonderprogramms aus dem Programm zur Beschleunigung des Wachstums (Programa de Aceleração do Crescimento, kurz: PAC) finanziert. Dabei wurden 52 Millionen Reais (rund 23 Millionen Euro) für geologische Meereserkundungen seitens der brasilianischen Regierung zur Verfügung gestellt. Knapp 30 Prozent dieses Etats wird für die Erkundung des rund 1.500 Kilometer vor der brasilianischen Küste liegenden Gesteinmassivs Rio Grande bis Ende diesen Jahres ausgegeben sein.

Brasilien ist nicht das einzige Land, welches Erkundungen in internationalen Gewässern vorantreibt. Die kostengünstige Verfügbarkeit von wichtigen Mineralien bestimmt auch darüber, ob sich einzelne Sektoren der Wirtschaft eines Landes, beispielsweise die Elektronikindustrie, auch zukünftig entwickeln können. Es ist deshalb nur folgerichtig, dass Brasiliens Regierung im Zuge ihrer Wirtschaftspolitik dieses Programm zur Erkundung der Meeresgeologie aufgelegt hat. (mas)