„Die Berufung ging zugunsten von VW aus, da von dem festgestellten Mangel weder ein Gesundheits- noch ein Sicherheitsrisiko ausgehe.

Ein brasilianisches Gericht hat ein Rückruf-Urteil für Volkswagen gekippt. Wie das Gericht auf seiner Internetseite am Mittwoch mitteilte, ist in der Berufung zugunsten des deutschen Autobauers entschieden worden. Das ursprüngliche Urteil, das den Rückruf von bis zu 400.000 Fahrzeugen vorsah, hätte das Image des Konzerns stark beschädigen und der gesamten Branche schaden können.

Am 12. Jänner hatte ein Gericht im Bundesstaat Rio Grande del Sul angeordnet, dass VW bestimmte Fahrzeuge des Modelljahrs 2009/10 zurückzurufen muss. Bei vorzeitiger Abnutzung der Motoren könnten die Wagen extrem laut werden und zusätzliche Kosten für Ölwechsel anfallen, teilten die Richter mit. VW zeigte sich daraufhin überrascht.“ (DiePresse.com)

Mehr bei DiePresse.com