Die Beschäftigungszahlen wiesen in Brasilien im Oktober einen Anstieg vor / Copyright: Agência Brasil
Die Beschäftigungszahlen wiesen in Brasilien im Oktober einen Anstieg vor / Copyright: Agência Brasil

Die Beschäftigungszahlen wiesen in Brasilien im Oktober einen Anstieg vor / Copyright: Agência Brasil

Laut Angaben des brasilianischen Arbeitsministeriums über die Beschäftigungszahlen CAGED (Cadastro Geral de Empregados e Desempregados) wurden im Monat Oktober 94.893 neue Arbeitsplätze eröffnet, ein Anstieg um 0,23 Prozent im Vergleich zum Vormonat und um 29,4 Prozent hinsichtlich des Oktobers 2012. Insgesamt gab es 1,8 Millionen Einstellungen, mit Personen, die offiziell mit brasilianischer Lohnsteuerkarte (carteira assinada) registriert sind, und 1,7 Millionen Vertragsbeendigungen. Von Januar bis Oktober stieg die Beschäftigungsrate um 3,7 Prozent.

Die Branchen, die am stärksten zu diesem Ergebnis beigetragen haben, war der Handel mit der Eröffnung von 52.178 neuen Arbeitsplätzen (+ 0,58 Prozent), die Fertigungsindustrie mit 33.474 Arbeitsplätzen (+ 0,4 Prozent) – das beste Ergebnis seit drei Jahren – und der Dienstleistungssektor mit 32.071 Vertragsabschlüssen (+ 0,19 Prozent).

Saisonbedingt wurde im Agrarsektor ein Rückgang von 22.734 Arbeitsplätzen registriert (- 1,36 Prozent). Dennoch gab es im Bereich des Sojaanbaus einen Anstieg von 2.512 Arbeitsplätzen. Das Bauwesen ist ein weiterer Sektor, bei dem es zu einem Rückgang mit der Schließung von 2.152 Arbeitsplätzen kam (- 0,07 Prozent).

Der Bundesstaat mit dem höchsten Saldo war im Oktober Alagoas, mit 15.953 Arbeitsplätzen und einem Anstieg von 4,65 Prozent. Da hingegen blieb Minas Gerais im Vergleich zum Vormonat durch die Schließung von 6.296 Arbeitsplätzen (- 0,15 Prozent) im Ranking an letzter Stelle. (ds)