Gesundheitsminsiter Alexandre Padilha mit Beauftragtem der Impfkampagne Jarbas Barbosa bei der Bekanntgabe der Kampagne / Copyright: Agência Brasil
Gesundheitsminsiter Alexandre Padilha mit Beauftragtem der Impfkampagne Jarbas Barbosa bei der Bekanntgabe der Kampagne / Copyright: Agência Brasil

Gesundheitsminsiter Alexandre Padilha mit Beauftragtem der Impfkampagne Jarbas Barbosa bei der Bekanntgabe der Kampagne / Copyright: Agência Brasil

Das brasilianische Gesundheitsministerium (Ministério da Saúde) brachte gestern eine Impfkampagne heraus, durch die daran erinnert werden soll, Impfbücher von Kindern unter fünf Jahren auf dem aktuellen Stand zu halten. Familien können die fehlenden Impfungen ihrer Kinder vom 24. bis zum 30. August auffrischen lassen, so teilte der Vertreter der Kampagne, Jarbas Barbosa, mit.

Außer der Auffrischungen könne man sich darüber informieren, welche Impfungen in den kommenden Monaten empfohlen sind. Ein weiterer Service des Ministeriums sei, sich einfach über das Handy den Impfkalender herunterzuladen und sich so, ganz unkompliziert, über Impftermine zu informieren.

Barbosa wies darauf hin, dass beim Fehlen einer Impfung das Kind keinen kompletten Impfschutz habe und dass die Auffrischung der Impfungen daher sehr wichtig sei. Die Familien sollten möglichst mit Impfbuch zu den Impfstationen kommen. Ist kein Impfbuch vorhanden, sind die Familien trotzdem dazu aufgefordert zu kommen, denn oftmals seien die Vorgänge im System registriert.

Die Kampagne sieht außerdem vor, Kinder zwischen sechs Monaten und fünf Jahren, die im Norden oder Nordosten leben, beziehungsweise, die im Rahmen des Plans „Brasilien ohne Elend“ (Brasil sem Miséria) berücksichtigt werden, mit einer zusätzlichen Dosis Vitamin A zu versorgen. Das Vitamin sorgt dafür, das Sterberisiko bei Durchfallerkrankungen zu senken.

In Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsministerium und den Gesundheitssekretariaten der Bundesstaaten und Gemeinden werden an den Stationen des SUS (Sistema Único de Saúde) Ende August Impfungen wie BCG, Hepatitis A, Polio, Rotavirus, Pneumokokken, Meningokokken, Gelbfieber sowie die Dreifachimpfungen Mumps/Masern/Röteln und Diphterie/Tetanus/Keuchhusten angeboten. (ds)