„Schon 1998 gab ein Gericht den Indios im Amazonasgebiet recht – doch die weißen Siedler wollen das Land nicht räumen.

Ende September endet die Frist, die den etwa 7000 weißen Siedlern gegeben wurde, um sich aus dem Reservat der Xavantes-Indios im Amazonasgebiet zurück zu ziehen.

Erst wurden die Indios abgeschoben…

Mitte der 60er Jahre hatte das brasilianische Militär die Indios einfach per Flugzeug abtransportiert und 600 Kilometer weiter abgesetzt. Seitdem versuchen sie, zurück zu kommen auf ihr traditionelles Siedlungsgebiet.

…nun können sie nicht zurück.

Seit 1998 schon gibt es eine Gerichtsentscheidung, die ihnen ihr Land zuspricht. Doch seitdem warten sie auf den Rückzug der weißen Siedler. Einige Siedler haben bereits erklärt, das Land nicht freiwillig verlassen zu wollen. Es droht eine Auseinandersetzung mit dem Militär.“ (DRadio Online/Radiobeitrag)

Radiobeitrag bei DRadio anhören