Die Focus-Studie veröffentlichte Werte zur Inflation, zum BIP und dem Leitzins / Copyright: Wikimedia Creative Commons, Thavlosk
Die Focus-Studie veröffentlichte Werte zur Inflation, zum BIP und dem Leitzins / Copyright: Wikimedia Creative Commons, Thavlosk

Die Focus-Studie veröffentlichte Werte zur Inflation, zum BIP und dem Leitzins / Copyright: Wikimedia Creative Commons, Thavlosk

Der brasilianische Finanzmarkt gab in der 15. Woche in Folge eine Erhöhung der Inflation für dieses Jahr an. Der Inflationswert stieg um 0,01 Prozentpunkte von 5,43 Prozent auf 5,44 Prozent. Vor vier Wochen belief sich der Inflationswert noch auf 5,35 Prozent. Die Werte wurden im Rahmen der Focus-Studie und in Absprache mit der brasilianischen Zentralbank veröffentlicht. Der prognostizierte Inflationswert von 5,42 Prozent für das Jahr 2013 wurde derweil beibehalten. Im Vergleich zu einem befürchteten Wert von 5,5 Prozent vor vier Wochen, sank dieser also um immerhin 0,08 Prozentpunkte.

Das brasilianische Komitee für Geldpolitik (Comitê de Política Monetária, kurz: Copom) bestätigte unterdessen, dass der Leitzins (Selic) bis mindestens zum Ende diesen Jahres beibehalten werde. Auch diverse andere Zinssätze würden gleich bleiben, teilte die Copom mit. Für das Jahr 2013 sagte das Komitee eine Leitzinssatz von acht Prozent voraus.

Das Wirtschaftswachstum wird im Jahr 2013 nach Angaben der Focus-Studie ca. vier Prozent betragen. Für die Produktionsleistung des Industriesektors sagen die Wirtschaftsexperten für das Jahr 2013 einen Anstieg von 4,2 Prozent voraus. Dieser Wert ist im Vergleich zur vorigen Studie zwar um 0,05 Prozentpunkte gefallen. Verglichen mit dem aktuellen Wert von -2,06 Prozent bedeutet dies jedoch einen gewaltigen Anstieg.

Der Wechselkurs des brasilianischen Real wird laut der Studie für das kommende Jahr, in Bezug auf den US-Dollar, auf 2,01 Reais geschätzt. Im Laufe des Jahres soll er laut Experten auf 2,10 Reias ansteigen. (sg)