Brasilien: Insolvenz von Unternehmen auf niedrigem Stand

30.05.2012 | Wirtschaft |

Kleine Geschäfte, wie hier in Coronel Fabriciano, sind weniger von Insolvenz bedroht / Copyright: Creative Commons, HVL

Die Zahlungsunfähigkeit brasilianischer Unternehmen ist im April deutlich gesunken und hat einen Rückgang auf nur noch 9,5 Prozent zu verzeichnen. Dies ist der deutlichste Rückgang des Indikators seit 2007. Der von dem Consulting-Unternehmen Serasa Experian entwickelte Indikator berücksichtigt dabei Veränderungen sowohl bei der Bedienung der Bankkredite, Krediten von anderer Seite als auch der offenen Rechnungen und Schecks innerhalb Brasiliens. Er ist repräsentativ für ganz Brasilien.

Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet die Entwicklung einen Rückgang von 11,8 Prozent in den Unternehmensinsolvenzen. Allerdings zeigt sich aus einer Auswertung des Indikators auch, dass ein Vergleich der Periode Januar bis April 2012 mit der gleichen Periode aus dem Vorjahr einen Anstieg der Insolvenzen um 18,7 Prozent für 2012 bedeutet. Damit waren zu Beginn des ersten Quartals 2012 also deutlich mehr Insolvenzen zu verzeichnen. Die durchschnittliche Kreditsumme bei privaten Krediten belief sich im ersten Quartal auf ca. 777 Reais (rund 312 Euro). Ein Anstieg um 4,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Bankkredite der brasilianischen Unternehmen betrugen im Durchschnitt 5.285 Reais (etwa 2.122 Euro), was ebenfalls einem Anstieg der Kreditsumme von 4,2 Prozent entspricht.

Für einige Sektoren der brasilianischen Wirtschaft scheint vor allem die Verbilligung der Zinsen auf Kredite zu diesem deutlichen Rückgang der Insolvenzen geführt zu haben. Darauf lässt zumindest eine erste Auswertung der Erhebung durch Serasa Experian schließen. Auch die angestoßenen Konsumprogramme durch die brasilianische Regierung zeigen ihre erste Wirkung in einigen Bereichen und können so ebenfalls zu einer Verringerung der Zahlungsunfähigkeit bei einigen Unternehmen beigetragen haben. (mas)


Sie interessieren sich für weitere Details zu diesem Thema? Beauftragen Sie den BrasilNews-Business-Recherche-Service (nur für Unternehmen). Weitere Informationen zu dieser Dienstleistung sowie ein Angebot erhalten Sie per Email: recherche@brasilnews.de