Der Bildungsminister Aloizio Mercadante spricht über das neue Alphabetisierungsprogramm / Copyright: Agência Brasil

Der Bildungsminister Aloizio Mercadante spricht über das neue Alphabetisierungsprogramm / Copyright: Agência Brasil

Die brasilianische Regierung wird in den nächsten zwei Jahren 2,7 Milliarden Reais (ca. 1,03 Milliarden Euro) in die Alphabetisierung brasilianischer Kinder bis acht Jahren investieren. Diese Maßnahme ist Teil des Nationalen Plans für die Alphabetisierung im richtigen Alter (Pacto Nacional pela Alfabetização na Idade Certa), der gestern (08.11.) von der Präsidentin Dilma Rousseff veröffentlicht wurde.

Laut des Bildungsministers Aloizio Mercadante würde sich der Durchschnittswert der nicht alphabetisierten Kinder um acht Jahre auf 15,2 Prozent belaufen. In einigen Staaten wie Maranhão und Alagoas sei der Prozentsatz sogar doppelt so hoch (jeweils 34 Prozent und 35 Prozent). Die niedrigste Rate verzeichnet man im Süden Brasiliens (4,9 Prozent).

Mercadante hob hervor, dass dieses Programm derzeit die Priorität des Bildungsministeriums sei und dass es eine große Herausforderung darstelle. Zu den Zielen gehöre, die Alphabetisierung der Kinder zu garantieren und sicherzustellen, um spätere Probleme im Bildungsweg zu vermeiden. Insgesamt sind bereits 5.270 Gemeinden und 27 Bundeseinheiten im Programm vorgesehen, in denen 360.000 Lehrer für die Alphabetisierung ausgebildet werden sollen. Dafür bieten 36 öffentliche Universitäten Kurse an. Im Programm sind ebenso Stipendien für die Kursleiter vorgesehen. Weitere Gelder fließen in Schulmaterialen, wie didaktische Bücher für Grundschulen, Wörterbücher, literarische Werke sowie Lehrbücher.

Um die Fortschritte des Programms einzuschätzen, soll am Ende des zweiten Jahres eine Prüfung (Provinha Brasil) durch die jeweiligen Lehrkräfte durchgeführt werden, die die Kenntnisse im Schreiben und Lesen abfragen. Am Ende des dritten Jahres wird schließlich eine zweite Prüfung abgelegt, dieses Mal durch das Bildungsinstitut INEP (Instituto Nacional de Estudos e Pesquisas Educacionais Anísio Teixeira). (ds)