Die Preise der Kaffeebohnen im heimischen Markt sinken weiter und die Verschuldung der Kaffeeproduzenten steigt / Copyright: Agência Brasil
Die Preise der Kaffeebohnen im heimischen Markt sinken weiter und die Verschuldung der Kaffeeproduzenten steigt / Copyright: Agência Brasil

Die Preise der Kaffeebohnen im heimischen Markt sinken weiter und die Verschuldung der Kaffeeproduzenten steigt / Copyright: Agência Brasil

Derzeit steht es um Brasiliens Kaffeeproduzenten nicht gut: In den letzten Wochen sanken die Preise von Kaffeebohnen stetig, trotz Maßnahmen der Regierung auf dem heimischen Markt. Die Verschuldungen sind hoch und steigen. Nun hat der Verband für Landwirtschaft und Versorgung Brasiliens CNA (Confederação da Agricultura e Pecuária do Brasil) in der vergangenen Woche einen Antrag ans brasilianische Kabinett sowie an das Landwirtschafts- und Finanzministerium gestellt, dass Kaffeebauern von den Ratenrückzahlungen ihrer Darlehen, die mittels Landwirtschaftskrediten ermöglicht wurden, für einen Zeitraum von drei Monaten befreit werden. Bekanntgegeben wurde diese Aktion erst gestern.

Der Verband informierte darüber, dass er zurzeit mit Banken und Kreditleistern im Gespräch sei, wie hoch die Verschuldung von Kaffeebauern nun tatsächlich sei. Der CNA wird dabei vom Nationalen Kaffeerat CNC (Conselho Nacional do Café) unterstützt. Die Informationen sollen dann zuerst der Regierung präsentiert werden. Laut Angaben des CNA seien die Einkommensverluste und die Verschuldung der Produzenten auf einem sehr hohen Niveau, da die Verkäufe durch die niedrigen Marktpreise auf keinen Fall die Produktionskosten decken können. Obwohl die Regierung in den letzten Wochen Versteigerungen von Verträgen und Verkaufsoptionen im heimischen Markt angeboten hat, sinken die Preise der Kaffeebohnen. Bei den Versteigerungen gab es beispielsweise für 4.058 Verträge keine Interessenten, so dass diese noch einmal angeboten werden sollen.

Um die Bedingungen für die Branche nicht weiter zu verschlimmern, wird die Angelegenheit jetzt in der brasilianischen Regierung von den zuständigen Ämtern analysiert. Man hoffe auf eine baldige Entscheidung. (ds)