Bei den Kommunalwahlen im Oktober werden zum ersten Mal großflächig elektrische Wahlurnen eingesetzt / Copyright: Agência Brasil
Bei den Kommunalwahlen im Oktober werden zum ersten Mal großflächig elektrische Wahlurnen eingesetzt / Copyright: Agência Brasil

Bei den Kommunalwahlen im Oktober werden zum ersten Mal großflächig elektrische Wahlurnen eingesetzt / Copyright: Agência Brasil

Das oberste Wahlgericht Brasiliens (Tribunal Superior Eleitoral, kurz: TSE) hat aufgrund der anstehenden Kommunalwahlen im Oktober eine Kampagne lanciert, die den Bürgern ihre Rechte als Wähler verdeutlichen und über den gesamten Wahlvorgang und den vorausgehenden Wahlkampf informieren soll. Die Kampagne hat den Slogan: Schätze deine Stimme. Wähle für deine Stadt. Wähle sauber. (Valorize Seu Voto. Vote pela Sua Cidade. Vote Limpo.)

In der zweiten Phase der Kampagne, die gestern (5.9.) startete, geht es hauptsächlich darum, die Wähler über den Stimmenkauf aufzuklären. Dabei soll ihnen vor allen Dingen vermittelt werden, dass sie sich nicht durch Wahlgeschenke kaufen lassen sollen, sondern die Chance ergreifen sollen, einen Kandidaten ihrer Wahl zu wählen. Vielen Brasilianern scheint die Verantwortung und die Relevanz ihrer Wahlstimme nicht bewusst.

Im Rahmen der Kampagne will das TSE zukünftig auch den Tag der Kommunalwahlen thematisieren. Dabei soll über den Ablauf und das adäquate Verhalten am Wahltag informiert werden. Das TSE will alle Brasilianer so vorbereiten, dass während der Wahl keine Komplikationen auftreten und der Gang zur Wahlurne für alle Bürger unkompliziert wird. Aus diesem Grund erklärt das Gericht, wie der Wahlzettel richtig auszufüllen ist und welche Dokumente mitgebracht werden müssen.

Die Informationen werden in kurzen Videos über verschiedene Fernsehsender und Radiostationen täglich ausgestrahlt. (sg)