Der Berichterstatter der CPMI, Odair Cunha / Copyright: Agência Brasil

Der Berichterstatter der CPMI, Odair Cunha / Copyright: Agência Brasil

Die eingesetzte gemischte parlamentarische Untersuchungskommission (Comissão Parlamentar Mista de Inquérito, kurz: CPMI), der sowohl Abgeordnete aus dem brasilianischen Parlament als auch Senatoren angehören, wird diese Woche ihre Ermittlungen aufnehmen. Im Laufe dieser Woche sind mehrere Anhörungen der in die Ermittlungen der Bundespolizei involvierten Personen vorgesehen. Dabei gilt es für die Kommission herauszufinden, wer alles in die Geschäfte von Carlos Augusto Ramos, alias Carlinhos Cachoeira („Karlchen Wasserfall“) verwickelt gewesen ist.

Bereits morgen wird die CPMI in geheimer Sitzung den Leiter der Operation „Vegas“ in einer geheimen Sitzung einer Anhörung unterziehen. Diese Operation hatte zum Ziel, die öffentlichen Verträge zum Glücksspiel und eine mögliche Manipulation der Spielautomaten, wie einarmige Banditen etc., zu untersuchen. Ebenso sollten die Verwicklungen von Carlinhos Cachoeira mit der lokalen, regionalen und bundesweiten Politik aufgedeckt werden, die seine Handlungen erst ermöglicht hatten. Bereits am Donnerstag werden die Leiter der Operation „Monte Carlos“ von der Kommission angehört, die die Aktivitäten von Carlinhos Cachoeira vor allem im Bundesstaat Goiás ermittelt hat.

Beide Anhörungen der Kommission finden unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Dies hatte bereits im Vorfeld zu den Anhörungen zu Verwerfungen innerhalb der Kommission geführt, da der Vorsitzende der CPMI, Vital do Rêgo, angekündigt hatte, alle elektronischen Kommunikationsgeräte vor der Sitzung einsammeln zu wollen, damit der Geheimhaltung genüge getan werden könne. Andernfalls, so fürchtet der Vorsitzende, wäre die Geheimhaltung Makulatur und eine ordentliche Untersuchung der Fälle von Carlinhos Cachoeira wäre gefährdet. Die Gegenseite in der Kommission jedoch fordert sogar Kopien der Dokumente, mit der Begründung einer ordentlichen Vorbereitung auf die Sitzungen. Spätestens morgen zu Beginn der ersten Anhörung der CPMI werden diese beiden Fronten wieder aufeinander treffen und noch ist unklar, ob sich Vital do Rêgo wird durchsetzen können. (mas)