Die öffentlichen Banken tragen seit 1999 wieder zu mehr als 50 Prozent zur Kreditvergabe bei.. / Copyright: Agência Brasil
Bei wirtschaftlicher Unsicherheit geht die Kreditnachfrage zurück / Copyright: Agência Brasil

Bei wirtschaftlicher Unsicherheit geht die Kreditnachfrage zurück / Copyright: Agência Brasil

Die Nachfrage nach Krediten durch brasilianische Unternehmen sank im Mai um 4,2 Prozent im Vergleich zu April und um neun Prozent verglichen mit der gleichen Periode im Jahr 2012. Gemessen wurde der Wert durch das Beratungsunternehmen Serasa Experian.

Das zurückhaltende Kreditverhalten der brasilianischen Firmen passt rein gar nicht zu den Entwicklungen der vorigen Monate. Im März gab es noch einen Anstieg der Nachfrage von 7,7 Prozent. Experten zufolge sei der Rückgang der Nachfrage zum einen auf die vielen Feiertage im Mai zurückzuführen. Andererseits spiele auch die andauernde Unsicherheit bezüglich der Entwicklung des internen Wirtschaftswachstums eine entscheidende Rolle.

Am deutlichsten war der Rückgang bei kleinen Firmen und Mikrounternehmen zu verzeichnen. Um 4,4 Prozent verringerte sich in diesem Sektor die Nachfrage nach Krediten. In einem Sektor also, der deutlicher von internen Wachstumsschwankungen abhängt als der Bereich großer und internationaler Konzerne. Auch die mittelständischen Unternehmen schlossen rund 2,6 Prozent weniger Kredite ab, als noch im Monat zuvor.

Lediglich in den großen Konzernen gab es eine Steigerung der Kreditnachfrage um 1,4 Prozent. Dies sei auf die gesteigerten Umsätze im März und April zurückzuführen. Im März hatten die Großunternehmen einen Anstieg ihres Umsatzes von 1,2 Prozent, im April eine Steigerung von immerhin 0,6 Prozent zu verzeichnen.

Regional betrachtet ging die Nachfrage nach Krediten im Norden und Nordosten Brasiliens am stärksten zurück (vier Prozent), während der Süden nur drei Prozent weniger Kredite nachfragte. (sg)