„Mehr als 150 Ureinwohner und Fischer haben im brasilianischen Amazonasgebiet eine der Baustellen des Staudamms von Belo Monte besetzt. Sie protestierten damit gegen die Umweltzerstörung und die Gefährdung der Ureinwohner durch das Grossprojekt.“ (blick.ch)

Mehr bei blick.ch