Laut Rousseff soll das neue Stipendiumsprogramm helfen, dass sich brasilianische Sportler besser auf die Olympischen Spiele und die Paralympischen Spiele vorbereiten können / Copyright: cafe.ebc.com.br
Laut Rousseff soll das neue Stipendiumsprogramm helfen, dass sich brasilianische Sportler besser auf die Olympischen Spiele und die Paralympischen Spiele vorbereiten können / Copyright: cafe.ebc.com.br

Laut Rousseff soll das neue Stipendiumsprogramm helfen, dass sich brasilianische Sportler besser auf die Olympischen Spiele und die Paralympischen Spiele vorbereiten können / Copyright: cafe.ebc.com.br

Gestern (05.08.) äußerte sich die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff beim wöchentlichen Radioprogramm Café com a Presidenta („Kaffee mit der Präsidentin“) über das in der vergangenen Woche bekanntgegebene Intensivierungsprogramm, bei dem insgesamt 160 Sportler Stipendien erhalten. Folgende Sportarten sind dabei vertreten: Leichtathletik, Schwimmen, Judo, Rudern, Boccia und Radfahren. Durch das Stipendium, das sogenannte Bolsa Pódio („Siegerpodest-Stipendium“), sollen die Sportler intensiver auf die Olympischen Spiele und die Paralympischen Spiele vorbereitet werden.

Bereits 44 paralympische Stipendiaten wurden in einer ersten Runde ausgewählt. Diese konnten durch hervorragende Leistungen auf der Paralymischen Leichtathletik-WM in Lyon (Frankreich) glänzen. Die Sportler erhalten finanzielle Unterstützung in Höhe von 5.000 bis 15.000 Reais. Laut Rousseff sei das Ergebnis der WM wesentlich besser als erwartet ausgefallen, die Athleten brachten 40 Medaillen (davon 16 goldene) zurück nach Brasilien. Dies würde einmal mehr zeigen, dass das Land starke und fähige Sportler habe, so die Präsidentin. Auch seien die paralympischen Athleten Vorbild für Kinder und Jugendliche, die mit einer Behinderung zu kämpfen haben und mit dieser besser umzugehen lernen.

Das Programm Bolsa Pódio gehört mit zu den Sportstipendien des Typs Bolsa Atleta und ist in den Brasilianischen Medaillenplan (Plano Brasil Medalhas) eingebunden. Bis 2016 sollen eine Milliarde Reais (ca. 0,32 Milliarden Euro) in den nationalen Sport investiert werden. Ziel sei, dass es Brasilien unter die zehn Besten bei den Olympischen Spielen 2016 und unter die fünf Besten bei den Paralympischen Spielen im selben Jahr schafft. (ds)