Beim Kauf von Elektrogeräte / Copyright: Wikimedia Creative Commons, Wimox
Beim Kauf von Elektrogeräte / Copyright: Wikimedia Creative Commons, Wimox

Beim Kauf von Elektrogeräten kann der Kunde eine externe Versicherung und Garantie verlängern / Copyright: Wikimedia Creative Commons, Wimox

In Brasilien können Einzelhändler ihren Kunden zukünftig keine verlängerte Garantie mehr auf Produkte, vor allem Elektrogeräte geben. Dies hat gestern (24.10.) der Nationale Rat Privater Versicherer (Conselho Nacional de Seguros Privados, kurz: CNSP) im Rahmen einer Versammlung beschlossen.

Der CNSP, der eng mit dem Finanzministerium (Ministério da Fazenda) zusammenarbeitet, will die  zusätzlich abgeschlossenen Versicherungen für elektronische Produkte neu regeln. Demnach können Kunden beim Kauf von Geräten nun eine additionale Versicherung für ihr Produkt bei einem externen Versicherungsanbieter abschließen. Der normale Versicherungsschutz für die Produkte bleibt dabei weiterhin bestehen – es darf lediglich keine verlängerte Versicherung mehr zwischen Einzelhändler und Kunden abgeschlossen werden. Der CNSP merkte an, dass man Vertreter des Rats abstellen sollte, um den Kunden die neuen Garantiegesetze zu erklären, um Missverständnisse zu vermeiden.

Bei den neuen externen Versicherungen hat der Kunde die Möglichkeit die eingegangene Versicherung innerhalb einer Woche ohne zusätzliche Kosten wieder zu lösen. Sollten sich die Versicherer nicht daran halten, werden sie mit einer Geldstrafe zwischen 10.000 Reais (rund 3.200 Euro) und 50.000 Reais (rund 16.500 Euro) abgemahnt.

Gültig ist das neue Garantiegesetz laut der Aufsichtsbehörde Privater Versicherungen (Superintendência de Seguros Privados, kurz: Susep) ab der kommenden Woche. Den Einzelhändler und Versicherungen wird daraufhin noch eine Frist von sechs Monaten eingeräumt, um die neuen Gesetze umzusetzen. (sg)