Brasilien: Projekt für mehr urbane Mobilität

23.07.2012 | Politik |
Brasiliens Regierung will die urbane Mobilität in mittelgroßen Städten vorantreiben / Copyright: Wikimedia Creative Commons, Andrevruas

Brasiliens Regierung will die urbane Mobilität in mittelgroßen Städten vorantreiben / Copyright: Wikimedia Creative Commons, Andrevruas

Im Rahmen des Programms zur Beschleunigung des Wachstums (Programa de Aceleração do Crescimento, kurz: PAC) hat die brasilianische Regierung in diesen Tagen eine Finanzierungsaktion gestartet, die mittelgroßen Städten sieben Milliarden Reais (rund 2,8 Milliarden Euro) zur Verfügung stellen soll, um deren urbane Mobilität zu verbessern. Die finanzielle Unterstützung können Städte beantragen, die zwischen 250.000 und 700.000 Einwohner haben. In erster Linie soll so bestehende Infrastruktur verbessert werden, neue Haltestellen für Busse und Bahnen gebaut werden und weitere notwendige infrastrukturelle Ausstattung soll so finanziert werden. Das PAC vergibt jedoch kein Geld für den Kauf von Bussen und Bahnen. Ebenso dürfen die Städte das Geld nicht für die Asphaltierung oder Pflasterung der Straßen verwenden.

Rund 75 Gemeinden können sich für die Finanzierung infrastruktureller Projekte bewerben. Ihr Vorschlag muss bei dem Ministerium für Städte eingereicht werden. Jede Stadt darf dabei höchstens zwei Projektvorschläge einreichen. Auch Bundesstaaten sind befugt Projekte für einzelne Städte vorzuschlagen. Die Priorität liegt bei der Auswahl dabei auf bereits laufenden Projekten. Bis Ende August läuft die Bewerbungsphase. Im Dezember erscheint dann eine Liste mit den ausgewählten Projekten. Ab 2013 würden diese Projekte dann finanziell unterstützt.

Am vergangenen Freitag stellten die brasilianische Präsidentin und der Städteminister Aguinaldo Ribeiro diesen Teil des Programms vor und teilten mit, dass auch Großstädte mit einer finanziellen Unterstützung von 32 Milliarden Reais (rund 13 Milliarden Euro) rechnen können, um ihre Infrastruktur zu verbessern. (sg)


Sie interessieren sich für weitere Details zu diesem Thema? Beauftragen Sie den BrasilNews-Business-Recherche-Service (nur für Unternehmen). Weitere Informationen zu dieser Dienstleistung sowie ein Angebot erhalten Sie per Email: recherche@brasilnews.de