Die reichhaltigen Ernten brasilianischer Landwirte benötigen mehr Lagerräume/ Copyright: Wikimedia Creative Commons
Die Reisproduzenten wollen durch eine Importquote die inländischen Preise schützen / Copyright: Wikimedia Creative Commons

Die Reisproduzenten wollen durch eine Importquote die inländischen Preise schützen / Copyright: Wikimedia Creative Commons

Die brasilianischen Reisproduzenten äußerten gestern (19.02.) ihre Forderung nach einer Importquote vor dem Ministerium für Landwirtschaft, Viehzucht und Versorgung (Ministério da Agricultura, Pecuária e Abastecimento, kurz: Mapa). Sie verlangen die Festlegung einer Quote vor allem in Zeiten der Ernte, um einen Rückgang des inländischen Preises aufgrund eines zu großen Angebots zu vermeiden.

Neri Geller, der Verantwortliche des Ministeriums für Landwirtschaftspolitik erklärte, dass die Forderung der Produzenten durchaus nachzuvollziehen sei und dass die Regierung sich bemühe, die brasilianischen Produzenten zu schützen. Er machte jedoch auch deutlich, dass das Ministerium dafür Sorge trage, dass die Versorgung von Industrie und Endverbraucher gewährleistet wird. Würde man eine Importquote erheben, könne es eventuell zu Engpässen kommen.

Geller erklärte, dass ein Gleichgewicht geschaffen werden müsse, er sehe die Lösung des Problems jedoch nicht in einer Importquote. Es werde bereits dafür gesorgt, dass der Reispreis über einem Minimumpreis liege und dass es deswegen keine Notwendigkeit gebe, eine Quote zu erheben.

Renato Rocha, Präsident des Bundes der Vereinigungen der Reisproduzenten im Bundesstaat Rio Grande do Sul (Federação das Associações de Arrozeiros do Rio Grande do Sul, kurz: Federarroz) verteidigte die Forderung nach einer Importquote damit, dass die Kosten der Produzenten in Brasilien gegenüber der Nachbarstaaten deutlich höher seien und dass es aus diesem Grund einen Schutz von Seiten der Regierung vor externer Konkurrenz geben müsse.

Repräsentanten der Reisproduzenten und Regierungsvertreter werden sich in diesen Tagen zu einer Diskussion zusammenfinden und das Problem besprechen. (sg)