Die öffentlichen Banken tragen seit 1999 wieder zu mehr als 50 Prozent zur Kreditvergabe bei.. / Copyright: Agência Brasil
Bei den Löhnen herrschen in Brasilien nach wie vor drastische Unterschiede zwischen Schwaren und Weißen und Frauen und Männern. / Copyright: Agência Brasil

Bei den Löhnen herrschen in Brasilien nach wie vor drastische Unterschiede zwischen Schwaren und Weißen und Frauen und Männern. / Copyright: Agência Brasil

Noch immer herrscht in Brasilien eine drastische Einkommensungleichheit. Zu diesem Schluss kommen die neuen Zahlen zu Löhnen und Lohnentwicklungen, die das brasilianische Amt für Statistik (Instituto Brasileiro de Geografia e Estatística, kurz: IBGE) vergangenen Donnerstag (31.01.) veröffentlichte. Demnach verdienten Frauen durchschnittlich nur 72,7 Prozent des Gehaltsniveaus der Männer. Schwarze und Farbige kämen nur auf ein durchschnittliches Einkommen von 56,1 Prozent der Weißen.

Im Vergleich zu 2003 sei es dabei in allen Sektoren zu leichten Lohnannäherungen gekommen, so der Bericht des IBGE weiter. Frauen hätten vor zehn Jahren noch 70,8 Prozent der Männergehälter verdient. Schwarze und Farbige hätten gar nur 48,4 Prozent der Einkommen von Weißen erzielt. Ob dieses eklatanten Missverhältnisses ist die relative Annäherung um acht Prozent keineswegs ein großer Gewinn.

Des Weiteren gibt es laut dem Bericht noch immer Regionen, in denen die prozentual gemessene Ungleichheit weit über dem Mittelwert liegt. Just in der Region mit dem höchsten Anteil schwarzer Bevölkerung, im nordöstlichen Salvador da Bahia, erreichten Schwarze und Farbige im Jahr 2012 gerade einmal 44,2 Prozent der Weißen. Dabei legten ihre Löhne im Vergleich zu 2003 auch hier um durchschnittlich zwölf Prozent zu. Damals kamen ihre Einkommen auf 32,3 Prozent der Weißen.

Menschen mit geringer oder gar keiner Ausbildung verdienten durchschnittlich besser. Während sie im Jahr 2003 im Mittelwert 639,94 Reais monatlich (rund 175 Euro, Stand Dezember 2003) verdienten, erzielten ihre Löhne heute 952,67 Reais im Durchschnitt (rund 262 Euro). Arbeitnehmer mit einem Universitätsabschluss verdienen hingegen 4.098,09 Reais monatlich (rund: 1.131 Euro). (ms)