Die Nutzung von Smartphones soll laut Schätzungen in diesem Jahr deutlich ansteigen / Copyright: Wikimedia Creative Commons, John Karakatsanis
Die Nutzung von Smartphones soll laut Schätzungen in diesem Jahr deutlich ansteigen / Copyright: Wikimedia Creative Commons, John Karakatsanis

Die Nutzung von Smartphones soll laut Schätzungen in diesem Jahr deutlich ansteigen / Copyright: Wikimedia Creative Commons, John Karakatsanis

Nach Informationen des brasilianischen Ministeriums für Kommunikation (Ministério das Comunicações) werden Smartphones, die in Brasilien selbst produziert werden, für den Verbraucher bis zu 30 Prozent günstiger sein als importierte Modelle, falls es zu einer Steuerbefreiung des Sektors kommt.

Das Dekret Nr. 7.981, das gestern (09.04.) vorgestellt wurde, stellt die Weichen für eine mögliche Steuererleichterung von 500 Millionen Reais (rund  192,2 Millionen Euro) pro Jahr. In der Verordnung ist festgehalten, dass Smartphones mit einem Wert von bis zu 1.500 Reais (rund 576 Euro) automatisch von Steuern befreit werden können. Das Kommunikationsministerium muss nun eindeutige Charakteristika festlegen, die ein Mobiltelefon als Smartphone ausweisen. Haupteigenschaften müssen laut Experten mindestens die Möglichkeit des Internetzugangs und ein Bildschirm von mindestens 18 Quadratzentimetern sein. Außerdem müssen die Smartphones Apps beinhalten, die in Brasilien entwickelt wurden.

Das Kommunikationsministerium gab darüber hinaus bekannt, dass Absprachen mit dem Brasilianischen Verband der elektrischen und elektronischen Industrie (Associação Brasileira de Indústria Elétrica e Eletrônica, kurz: Abinee) und mit einzelnen Fabrikanten der Smartphones getroffen wurden, bei der beabsichtigt wird, dass die Steuererleichterungen sich tatsächlich durch einen niedrigeren Preis für den Verbraucher bemerkbar machen müssen.

Ein weiteres Ziel des Ministeriums für Kommunikation ist die Etablierung eines Komitees für Smartphone-Anwendungen (Comitê de Aplicativos Móveis), dass Apps entwickeln soll, die unabhängig von internationalen Trends auf die brasilianischen Bedürfnisse ausgerichtet sind. Das Komitee soll dabei aus Politikern, Fabrikanten und Handyanbietern bestehen.

Bislang sind rund 27 Prozent der in Brasilien genutzten Handys Smartphones. Experten schätzen einen Anstieg der Smartphone-Nutzer auf 50 Prozent bis zum Jahr 2014. Damit würden in Brasilien rund 30 Millionen Smartphones genutzt. (sg)