Die Einbußen der Honigproduktion sind besonders hoch / Copyright: Wikimedia Creativ Commons, flagstaffotos.com.au
Die Einbußen der Honigproduktion sind besonders hoch / Copyright: Wikimedia Creativ Commons,  flagstaffotos.com.au

Die Einbußen der Honigproduktion sind besonders hoch / Copyright: Wikimedia Creativ Commons, flagstaffotos.com.au

Die brasilianische Produktion von Honig ist im vergangenen Jahr um über 19 Prozent gefallen. Wie eine Studie bestätigt führte der ausbleibende Regen und die daraus resultierende große Trockenheit, vor allem im Nordosten des Landes, zu erheblichen Einbußen in der Ernte. Otávio Oliveira, Verantwortlicher für die Statistik des Brasilianischen Instituts für Geografie und Statistik (Instituto Brasileiro de Geografia e Estatística, kurz: IBGE) erklärte, dass auch der Ertrag der Seidenraupen-Population um 15,2 Prozent zurückgegangen sei.

Insgesamt war nur in wenigen Sektoren ein leichter Anstieg der Produktionskapazität zu verzeichnen. So erreichte beispielsweise die Baumwollproduktion einen Zuwachs von 1,6 Prozent. Auch die Milchproduktion (+0,6 Prozent) und die Hühnereierproduktion (+2,3 Prozent) legten laut der Studie zu. Die Milchproduktion war insgesamt die produktivste des gesamten Jahres 2012. 32,304 Milliarden Liter produzierten die Milchbauern, die damit 26,797 Milliarden Reais (rund 9 Milliarden Euro) umsetzten. Die meiste Milch kam dabei aus den südlichen Regionen des Landes, wo insgesamt über 35 Prozent produziert wurden. Dabei führt der Bundesstaat Minas Gerais mit 27,6 Prozent die Liste der hochproduktiven südlichen Gebiete an.

Oliveira erklärte gegenüber der brasilianischen Nachrichtenagentur Agência Brasil, dass die landwirtschaftlichen Rahmenbedingungen in allen Bundesstaaten Brasiliens die selben seien, dass aber klimatische Bedingungen und technologische Ausstattung regional derart unterschiedlich seien, dass bei ausbleibendem Regen großen Teilen Nordbrasiliens die Produktionsgrundlage wegfalle. Hier könnten Investitionen in Bewässerungssysteme abhilfe schaffen. (sg)