„Brasilien stellt rund eine Million Dokumente aus der Zeit der letzten Militärdiktatur (1964-1985) ins Internet. Ab diesem Montag sind sie erstmals öffentlich zugänglich.

Die historischen Unterlagen stammen aus dem öffentlichen Archiv des Bundesstaates São Paulo, wie die Tageszeitung „O Globo“ berichtet.“ (Deutsche Welle Online)

Mehr bei Deutsche Welle Online