Die brasilianische Startseite von Facebook / Copyright: Facebook

Die brasilianische Startseite von Facebook / Copyright: Facebook

2011 war für Brasilien definitiv das „Facebook-Jahr“. Die Anzahl der brasilianischen Nutzer des sozialen Netzwerks Facebook stieg im vergangenen Jahr am stärksten in Vergleich zu anderen Ländern an. Damit erlangt Brasilien durch seine Anzahl der User den vierten Platz, hinter den USA, Indonesien und Indien.

Die Daten wurden am Mittwoch (04.01.) von Nick Burcher, Leiter der Abteilung für soziale Netzwerke und Innovationen des Media-Marktforschungsunternehmens ZenithOptimedia, veröffentlicht. Laut des Unternehmens schloss Brasilien das Jahr 2011 mit mehr als 35 Millionen Nutzern des sozialen Netzwerkes ab. 2010 lag die Zahl nur bei 8,8 Millionen. Das bedeute, dass das Land Brasilien innerhalb eines Jahres bei Facebook um 298 Prozent gewachsen ist, die größte Rate unter allen Ländern weltweit.

Nach Brasilien ist Indien am stärksten gewachsen, mit einem Prozentsatz von 139,5. Es schließen sich Südkorea (mit 116 Prozent) und Peru (mit 102,8 Prozent) an.

Trotz dieses starken Wachstums befindet sich Brasilien noch weit von den USA entfernt, bei der 157 Millionen Nutzer registriert wurden. Auf dem zweiten Rang steht Indonesien mit 41,7 Millionen Facebook-Usern. An dritter Stelle folgt Indien mit  41,3 Millionen Nutzern. Insgesamt verzeichnet das soziale Netzwerk bereits 800 Millionen User weltweit. (ds)

Zusammenfassend das Ranking der Facebook-Nutzer laut ZenithOptimedia: