„Brasilien – gefeiert als Wirtschaftsmacht, Rohstoffgigant und grüner Riese. Doch wo sich einst positive Schlagzeilen überschlugen, weicht nun der Hype mancherorts einer Welle der Ernüchterung. Fest steht, dass Brasilien auch in diesem Jahr nicht an sein rasantes Wachstum von 2010 anknüpfen dürfte. Der grüne Riese stolpert – wird er fallen? Vieles spricht dafür, dass sowohl der Hype als auch die aktuellen Negativschlagzeilen Extreme sind, in dessen Mitte sich Brasilien mit einem gesunden Wirtschaftswachstum einpendeln wird. Gigantische Rohstoffvorkommen gepaart mit einer stabilen Demokratie haben in den vergangenen Jahren Investoren aus aller Welt nach Brasilien gelockt. In den dunkelsten Zeiten der internationalen Finanzkrise schienen Investitionen in die aufstrebende Wirtschaftsnation besonders lukrativ. China, das im Zuge seines rasanten Wirtschaftswachstums in hohem Maße Rohstoffe nachfragte, entpuppte sich als Brasiliens zentraler Absatzmarkt und löste 2009 die USA als Haupthandelspartner ab.“ (WELT Online)

Mehr bei WELT Online