„Brasiliens Vizepräsident Michel Temer hofft auf mehr Beachtung für sein Land durch Deutschland. Die Bundeskanzlerin hat Brasilien bisher nur einmal besucht. Auch die Strategie zur Euro-Rettung stößt auf Vorbehalt.

Die brasilianische Regierung wünscht sich von Bundeskanzlerin Angela Merkel mehr Beachtung. „Wenn Kanzlerin Merkel und Deutschland die Aufmerksamkeit und ihr Interesse an Brasilien verstärken würden, wären wir sehr glücklich“, sagte Vizepräsident Michel Temer dem Handelsblatt. Merkel ist als Kanzlerin schon sechsmal nach China gereist, aber nur einmal nach Brasilien. Dabei verbindet Deutschland und Brasilien, die viert- und die sechstgrößte Volkswirtschaft der Welt, eine strategische Partnerschaft.“ (Handelsblatt Online)

Mehr bei Handelsblatt Online