Die brasilianische Zentralbank veröffentlichte gestern Werte für PIB, Inflation und Wechselkurs / Copyright: Wikimedia Creative Commons, Dornicke
Die brasilianische Zentralbank veröffentlichte gestern die Aussichten der brasilianischen Wirtschaft für die nächsten Quartale / Copyright: Wikimedia Creative Commons, Dornicke

Die brasilianische Zentralbank veröffentlichte gestern die Aussichten der brasilianischen Wirtschaft für die nächsten Quartale / Copyright: Wikimedia Creative Commons, Dornicke

Trotz der moderaten wirtschaftlichen Aktivität am Ende des vergangenen Jahres seien laut Zentralbank die Perspektiven für die nächsten drei Quartale positiv. Laut Angaben der von der Zentralbank herausgegeben Publikation Boletim Regional, die gestern (21.02.) veröffentlicht wurde, würden mehrere Faktoren diese Aussage untermauern. So zum Beispiel die Kraft des Arbeitsmarktes mit der Reduzierung der Arbeitslosenrate und dem Anstieg des Durchschnittsgehaltes.

Im Bericht wurden auch die Aussichten im Bereich landwirtschaftlicher Produktion, die Perspektiven für eine bessere Umweltsituation sowie die Auswirkungen der politischen Maßnahmen auf die Wirtschaft aufgezeigt. Im vergangenen Jahr hatte die brasilianische Regierung eine Reihe von Maßnahmen ins Leben gerufen, um die Wirtschaft anzukurbeln. Darunter zum Beispiel im Bereich der Konzessionen für Autobahnen und Eisenbahnstrecken, Erhöhung der Grenzwerte bei Kreditgeschäften der Bundestaaten sowie die Reduzierung von Steuern. Des Weiteren hat das geldpolitische Komitee COPOM (Comitê de Política Monetária) der Zentralbank den Leitzins SELIC gesenkt. Im November entschied das Komitee, den SELIC bei 7,25 Prozent stabil zu halten.

Laut Boletim Regional stieg im vergangenen Jahr auch der Index für die wirtschaftlichen Aktivitäten der Zentralbank IBC-BR (Índice de Atividade Econômica do Banco Central) um 1,64 Prozent. Für das Jahr 2013 erwarte man einen Anstieg von 3,3 Prozent. (ds)