Brasiliens Arbeitgeber im Industriesektor optimistischer

17.08.2012 | Wirtschaft |

Die Holzindustrie Brasiliens bewertet als eines der wenigen Sektoren auch die zukünftige Entwicklung negativ / Copyright: Wikimedia, J.H. Rosa

Nach dem  Treffen von Brasiliens Finanzminister Guido Mantega mit den Arbeitgeberverbänden vom Mittwoch dieser Woche (15.08.) kommt eine nun veröffentlichte Umfrage des Arbeitgeberverbandes der Industrie (Confederação Nacional da Indústria, kurz: CNI) zur einem günstigen Zeitpunkt. Hatten die meisten Arbeitgebervertreter auf dem Treffen am Mittwoch noch schnelle, zusätzliche Aktionen des Staates gefordert, so zeigt die aktuell veröffentlichte Umfrage, dass die Erwartungen der Arbeitgeber bereits optimistisch gestimmt sind. Eine gute Handhabe für Guido Mantega den Forderungen der Arbeitgeberverbände gelassener entgegenzutreten.

Der Geschäftsklimaindex ICEI (Índice de Confiança do Empresário Industrial), etwa vergleichbar dem deutschen Ifo-Index, rangiert jedenfalls im optimistischen Bereich über 50 Punkte. Im Vergleich zum Vormonat gab es eine leichte Verbesserung der Aussichten, verglichen jedoch zum Vorjahr eine leichte Verschlechterung der Geschäftsaussichten. Die optimistischsten Aussichten haben nach dieser Auswertung die Arbeitgeber im Nordosten Brasiliens, bei der der Index mit 57,7 Punkten seinen höchsten Wert erreicht.

Die Umfrage offenbart bei genauer Betrachtung allerdings auch Schattenseiten. So bewerten die Holzindustrie und die industriellen Dienstleistungen die Aussichten eher pessimistisch. Gefragt nach den aktuellen Bedingungen der brasilianischen Wirtschaft und die aktuelle Situation des jeweiligen Unternehmens tendiert sogar der Durchschnitt aller Befragten ins Negative und die Mehrheit bewertet die aktuelle Lage pessimistisch. Als durchaus positiv kann also gesehen werden, dass der industrielle Sektor in Brasilien seinen Optimismus nicht verloren hat und für die Zukunft eine Verbesserung seiner Situation erwartet. (mas)


Sie interessieren sich für weitere Details zu diesem Thema? Beauftragen Sie den BrasilNews-Business-Recherche-Service (nur für Unternehmen). Weitere Informationen zu dieser Dienstleistung sowie ein Angebot erhalten Sie per Email: recherche@brasilnews.de