Brasiliens Regierung will Forscher nach Amazonien locken

06.08.2012 | Politik |
Mit finanziellen Anreize sollen Wissenschaftler in das Amazonasgebiet gelockt werden / Copyright: Wikimedia Creative Commons, Anagoria

Mit finanziellen Anreize sollen Wissenschaftler in das Amazonasgebiet gelockt werden / Copyright: Wikimedia Creative Commons, Anagoria

In den kommenden Tagen wird die brasilianische Regierung ein neues Regelwerk zur Forschung in der Region Amazoniens veröffentlichen, um das Gebiet für Wissenschaftler attraktiver zu machen. Dabei geht es vor allem um die Finanzierung von Projekten, die der technischen Innovation und der nachhaltigen Nutzung des Gebiets dienen. Dabei soll die wirtschaftliche Nutzung des Gebiets verändert und Alternativen zur Abholzung des Regenwaldes geschaffen werden.

Konkrete Details zum Ablauf der Projektfinanzierungen sind noch nicht bekannt. Der Staatssekretär für Forschungsprogramme und Entwicklung des Ministeriums für Wissenschaft, Technologie und Information (Ministério da Ciência, Tecnologia e Informação) Carlos Nobre berichtet, dass einige Projektvorschläge zur nachhaltigen und innovativen Gestaltung der Region bereits in der Vergangenheit gemacht wurden, jedoch nie eine geeignete Finanzierungsmöglichkeit bestand. Dies solle nun durch ein neues Programm der Regierung geändert werden, so Nobre. In einem Fond lägen bereits 100 Millionen Reais (rund 39,8 Millionen Euro) für Projekte bereit. Aufgebracht wurde dieses Geld mithilfe der Nationalbank für wirtschaftliche und soziale Entwicklung (Banco Nacional de Desenvolvimento Econômico e Social, kurz: BNDES)

Nach Informationen der Regierung und Umweltorganisationen sollen außerdem Dienstleistungen, die Umwelt betreffend, zukünftig in die Messungen des Bruttoinlandsprodukts (BIP) einfließen. Damit dies jedoch möglich sei, müsse man zunächst konkretisieren, worin der Beitrag dieser Dienstleistungen bestehe und wie genau dieser definiert wird, so Nobre. Generell ist es für den Staatssekretär jedoch ein logischer Schritt, diesen Bereich in die Messungen des BIPs einzuberechnen. (sg)


Sie interessieren sich für weitere Details zu diesem Thema? Beauftragen Sie den BrasilNews-Business-Recherche-Service (nur für Unternehmen). Weitere Informationen zu dieser Dienstleistung sowie ein Angebot erhalten Sie per Email: recherche@brasilnews.de