Im April findet die zweite Buchmesse in Brasília statt / Copyright: Agência Brasil
Im April findet die zweite Buchmesse in Brasília statt / Copyright: Agência Brasil

Im April findet die zweite Buchmesse in Brasília statt. / Copyright: Agência Brasil

Nachdem die erste Buchmesse im brasilianischen Bundesdistrikt (Bienal do Livro e da Leitura) im vergangenen Jahr so erfolgreich war, planen die Organisatoren und der Bundesstaat  eine Wiederholung des Events in 2014. Stattfinden wird die zweite Ausgabe der Buchmesse vom 12. bis 22. April, bei der Autoren anwesend sein werden und Vorträge, Seminare sowie Filmvorführungen über den 50. Jahrestag des Militärputsches auf der Tagesordnung stehen.

Laut Angaben des Koordinators der Veranstaltung Nilson Rodrigues gab es im vergangenen Jahr mehr als 250.000 Besucher. Rodrigues sieht die diesjährige Ausgabe als Etablierung des Events in der Hauptstadt Brasília und auch international soll die Messe bekannt werden und die Literatur des Landes repräsentieren.

Für den Sekretär für Kulturelles des Bundesdistrikts Hamilton Pereira soll die Veranstaltung in diesem Jahr die Partnerschaft zwischen dem Bildungssekretariat und dem Kultursekretariat stärken. „Die Messe soll sich auf die Schulen ausrichten. Kultur in Brasilien kann nicht nur Unterhaltung bedeuten. Die Wertevermittlung und das Bewusstsein sind ebenso von großer Bedeutung.“

Auch der Sekretär für Bildung des Bundesdistrikts Marcelo Aguinar erinnert daran, dass sich die Veranstaltung direkt an Schüler und Lehrer richtet, damit diese mehr Möglichkeiten haben, Bücher zu erwerben. Aguinar glaubt, dass die Rolle des Lehrers sehr wichtig ist, um die Schüler dazu zu animieren, mehr zu lesen – als Voraussetzung für eine gute Bildung. (ds)