Rubrik: Kommentare

Brasiliens Wachstumsstory ist noch nicht zu Ende

Die Regierung geht die Wachstumsschwäche grundsätzlich mit den richtigen Instrumenten an. Defizite aus deutscher Sicht bleiben aber unberührt. Das ist gefährlich. von Helga Jung Als heiteres, wirtschaftspolitisch zuletzt sehr diszipliniertes Kind der Tropen hat Brasilien in zwei Jahrzehnten gleich drei Wunder vollbracht: Hohes Wachstum dank einer stabilitätsorientierten Wirtschaftspolitik, was weder den USA noch Europa gelang;
Weiterlesen...

Missverständnisse und Stillstand in der deutsch-brasilianischen Wirtschaftspolitik

von Peter Sester Die deutschen Ausfuhren nach Brasilien übersteigen die Summe der deutschen Exporte nach Griechenland, Irland und Portugal bei weitem. Man wünschte sich, die deutsche Politik würde nur ein bisschen der Energie, die sie für die Griechenlandrettung aufbringt, in ein Freihandelsabkommen und neue Doppelbesteuerungsregeln mit Brasilien investieren. Dilmas Vorwurf eines geldpolitischen Tsunami hält Merkel den Vorwurf des
Weiterlesen...

Brasiliens Staatsverschuldung ist rückläufig – oder nicht?

von Markus Jäger, Deutsche Bank Research Die Aussichten, dass Brasiliens Staatsverschuldung auf längere Sicht tragfähig bleibt, sind günstig. Die Nettoverschuldung des öffentlichen Sektors ist spürbar zurückgegangen. Allerdings ist die Bruttoverschuldung Brasiliens im Vergleich mit den meisten anderen Schwellenländern nach wie vor relativ hoch. Interessanterweise war die Bruttostaatsverschuldung in den vergangenen fünf Jahren weitestgehend unverändert –
Weiterlesen...

Brasilien und der „Wechselkurskrieg“

von Tim Fabian Besser Internationale Verschwörungen und das Schaffen eines gemeinsamen äußeren Feindes sind von alters her klassische Regierungsstrategien, um die Aufmerksamkeit des Volkes von den wirklichen Problemen des Landes abzulenken. Der brasilianische Finanzminister Guido Mantega scheint gemeinsam mit seiner Chefin, der brasilianischen Präsidentin Dilma Rousseff, diese Methode anzuwenden, wenn beide offen und nachhaltig immer
Weiterlesen...